Klassik

Klassik modern interpretiert

Künstler ID: PT628

Hinter dem Namen Pianotopia verbergen sich zwei Vollblutmusiker, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, musikalische Grenzen aufzuspüren und durch klangliche Experimente neu zu definieren. Im Dialog von Klavier und Kontrabass behalten sie, stets das Original im Ohr, das Essentielle klassischer Kompositionen von Brahms, Debussy, Rachmaninov, Ravel oder Mozart bei, um den Raum darum mit Ungehörtem zu füllen.

Klassische Harfe

Künstler ID: EA627

Zum Repertoire dieser Künstlerin gehören zahlreiche klassische Werke, bekannte Melodien aus Pop und Jazz und eine große Auswahl an Stücken für Duette und Auftritte mit Orchester. Sowohl solo als auch im Harfenduo ist sie für Veranstaltungen buchbar. Besonders eignen sich ihre Solo-Auftritte für festliche Anlässe wie Empfänge, Hochzeiten oder Weihnachtsfeiern, aber auch für größere Events wie Messen oder Ausstellungen

Die junge Sängerin mit dem südlichen Flair erreicht mit ihrem klassischen Gesang sowohl technisch, als auch klanglich-subjektiv ein Niveau, das man live nur selten erleben darf.

Man sagt, Musik wecke schlummernde Emotionen und entführe Menschen in andere, teils weit zurückliegende, goldene Zeiten.

Die beiden jungen Männer aus Ungarn genossen von früher Jugend an professionelle Musikausbildungen auch über die Grenzen ihrer Heimat hinweg in Österreich und Deutschland. Dabei wurde jeder von ihnen ein international erfolgreicher und ausgezeichneter Meister seines Instruments.

Gitarrenduo

Künstler ID: DG426

Leichte, fließende Töne schweben durch den Raum, entführen in fremdartige Welten, reißen mit und begeistern. Das Duo überzeugt so seit 2005 das Publikum mit seinem Gitarrenspiel.

Gabriele Prahm ist eine klassisch ausgebildete Opernsängerin im Stil des sogenannten „Belcanto“ (altitalienische Gesangstechnik). Sie absolvierte ihr Studium an der Hochschule der Künste Berlin im Fachbereich Gesang/Musiktheater.

Wechselspiel von Horn und Tuba

Künstler ID: HTQ427

Das Horn Tuba Quintett führt den Zuhörer durch fast fünf Jahrhunderte der Blasmusik. Das sich stetig erweiternde Repertoire reicht hierbei von klassischen Titeln der Renaissance und Romantik über Schlager, bis hin zu Kaffeehausmusik und bietet damit eine große Bandbreite von Einsatzmöglichkeiten.